König Ludwig Weissbier Hell – Einfach königlich

Wenn jemand Erfahrung mit dem Bier brauen haben muss, dann ja wohl die König Ludwig Schloßbrauerei Kaltenberg – schließlich haben die Wittelsbacher lange genug Bier gebraut so dass auch die Abkömmlinge etwas davon abbgekommen haben sollten. Heute gehts um das helle König Ludwig Weißbier.

Kleinporig und locker sitzt der weiße Schaum oben auf, verzieht sich danach aber leider schnell und legt so den Blick auf das bernsteinfarbene Bier frei. Ein sehr schönes Bier. Frisch und fruchtig duftet es aus dem Glas – da kann man schlecht widerstehen.

Der Antrunk ist fruchtig und sehr erfrischend was sich auch mit der Zeit nicht ändert. Eine herbe Note sucht man hier größtenteils vergeblich (was einen aber nicht sehr stört) und die Hefe kann man nur an der leichten Bananennote wahrnehmen. Es ist sehr mild was auch durch die gut dosierte Kohlensäure unterstützt wird. Sehr angenehm zu trinken, eigentlich ideal für heisse Tage im Biergarten. Nicht süß, wenig Kohlensäure…Top.

Wenn man jetzt von der Schaumbildung und dem etwas einfachen Charakter absieht hat man es hier mit einem sehr guten Weißbier zu tun bei dem auch der Alkoholgehalt stimmt. Dafür gibt es von mir 4 Sterne.

Stammwürze: 12%

Alkoholgehalt: 5,5%

Gebraut nach dem bayerischen Reinheitsgebot.

(4/5)







2 Gedanken zu „König Ludwig Weissbier Hell – Einfach königlich“

  1. eher ein Standard Weißbier – nicht schlecht, aber auch keine hervorstechenden Charakteristika. 3 Sterne wären genug.

Schreibe einen Kommentar