Schneider Weisse TAPX Mein Cuvée Barrique

Nachdem Schneider Weisse mit dem TAPX Mein Nelson Sauvin für viel Wirbel (und Freude) in der Fachwelt gesorgt hat, hat die Brauerei aus Kelheim jetzt nachgelegt: Mein Cuveè Barrique heißt der aktuelle Sondersud. Dabei handelt es sich um einen Verschnitt des beliebten TAP6 Unser Aventinus mit dem Aventinus Eisbock. Damit es nicht zu langweilig wird, hat man diese hochkomplexe Mischung dann noch 8 Monate in Pinot Noir Fäßern reifen lassen und sie letztendlich in die vom Mein Nelson Sauvin bereits bekannte 0,75er Flasche gefüllt. Vielen Dank an dieser Stelle an Schneider Weisse für die Bereitstellung des Textexemplars welches ich jetzt auf Herz und Nieren untersuchen werde.

Dunkelbraun ergießt sich das leicht zäh wirkende Bier ins Rotweinglas und emittiert einen stark bananig-fruchtigen und leicht alkoholischen Duft. Jetzt kann man sogar einen kleinen Rotschimmer im Bier ausmachen der aber nicht von dem schön feinporigen und standhaften Schaum ablenkt. Sieht jetzt schonmal sehr lecker aus.

Jessas, ich bin doch Biertester und kein Weinkenner. Der Antrunk ist stark beerig und mild gesäuert – der Rotwein ist beinahe greifbar. Brombeeren und Kirschen sind nur ein kleiner Teil der Geschmacksexplosion, die sich bei den ersten paar Schluck auf der Zunge ereignet. Beim Abgang wird das Bier plötzlich relativ trocken und legt holzigere Aromen frei zu der sich ein Hauch Vanille gesellt. Natürlich dauert es nicht lang, bis sich die Spezialität auch im Kopf bemerkbar macht weshalb ich empfehle, dieses Bier mit Vorsicht zu genießen.

Die Hefe macht sich lediglich durch einen Hauch Banane bemerkbar die bei der Aromenkomposition aber höchstens unterstützend wirkt. Die Kohlensäure erinnert an feinperligen Sekt, schmiegt sich perfekt ans Bier und sorgt einerseits dafür, dass dieses durchaus schwere Gebräu den Genießer nicht gleich umhaut und unterstützt andererseits die Süffigkeit (was aber nicht nötig wäre).

Das Fazit: Einfach Wahnsinn. Doppelbock mit Rotwein wäre eine treffende Umschreibung für dieses Gebräu bei dem ich keinen Kritikpunkte sehe . Vor allem der lange Abgang mit seiner fruchtigen Fülle hat es mir hier angetan – für mich sind das volle fünf Sterne!

Wer jetzt auch in den Genuß dieser Spezialität kommen will: Das Bierland Hamburg hat exklusiv eine kleine Charge des Mein Cuveè Barrique im Verkauf. Schnell sein lohnt sich also! Fragt am besten direkt über folgende eMail-Adresse an: info@bierland-hamburg.de

Gebraut nach dem Reinheitsgebot.

Stammwürze: 21,5%

Alkoholgehalt: 9,5%

(5/5)







7 Gedanken zu „Schneider Weisse TAPX Mein Cuvée Barrique“

Schreibe einen Kommentar