Braukunst Live 2014 usoX Biertipps

bkl2014Etwas mehr als zwei Wochen vor Beginn der Braukunst Live 2014 möchte ich euch ein paar Biere vorstellen, die ihr auf der Messe auf keinen Fall auslassen solltet. Manch einem, der die Messe bereits in den Vorjahren besucht hat, kennt vielleicht das Problem: Man versucht inmitten der schier unüberschaubaren Masse an Ausstellern und Besuchern den Überblick über das Angebot zu bekommen und läuft immer Gefahr, besonderen Biere und Sondersude zu verpassen.

Ich möchte euch jetzt auf ein paar Bierspezialitäten hinweisen, die ihr zum Teil nur auf dieser Messe probieren könnt oder zumindest zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt werden weshalb es natürlich Schade wäre, diese zu verpassen.

 

O.A.R.I.S.

von Schoppe Bräu und Hans Müller Sommelierbier

Ein 3 Monate gelagerter Russian Imperial Stout mit einer Stammwürze von 19,8° Plato und 9,5% Alkohol. Ein Teil des Bieres wurde in einem Sassicaia-Fass (vorbelegt mit Glenmorangie Scotch Malt Whisky) gelagert, der andere in einem Hans Müller Sommelierbierbrand Fass – den daraus entstandenen Blend könnt ihr auf der Braukunst Live 2014 erstmalig probieren.

 

Dark Red Temptation

von Hopfenstopfer

Genaues weiß man derzeit nicht über dieses Bier, geht man jedoch vom Vorjahr aus so darf man auf ein sehr spannendes Bier hoffen – schließlich wurde Hopfenstopfer gerade erst von ratebeer.com mehrfach ausgezeichnet.

 

SHIPA Hüll Melon

von Kreativbrauerei Kehrwieder

Die SHIPA-Reihe der Hamburger Brauer rund um Bier-Sommelier Weltmeister Oliver Wesseloh bekommt mit dem Hüll Melon Nachwuchs. Wie seine Brüder ist man mit 65 IBU und 7,5% Alkohol dabei, Namensgeber ist diesmal die Hopfensorte Hüll Melon die mit ihrem Aromaprofil auf ein spannendes Bier hoffen lässt.

 

IPA, Imperial Red, Gose und Milk Stout

von Ale-Mania (ehem. FritzAle)

Ale-Mania kommt gleich mit vier neuen Bieren auf die Braukunst Live für die ich schon im Vorfeld meine uneingeschränke Empfehlung aussprechen möchte (wer FritzAle kennt, weiß weshalb).

Mit dabei sind:

– Imperial Red: 22° Plato, 9% Alkohol mit einem starken Malzkörper und intensiver Hopfung mit US-Hopfen

– Gose: 13° Plato, 5,6% Alkohol mit kräftigen, fruchtigen Charakter und leichter Milchsäure

– IPA: 18° Plato, 7,2 % Alkohol

– Milk Stout: 18° Plato, 6,8% Alkohol und natürlich mit Lactose

 

IDA

von Maxbrauerei

Beim IDA handelt es sich um ein „Imperial Dark Ale“ und damit quasi um ein Black IPA. Als Basis dient das normale IPA mit 16% Stammwürze, 7% Alkohol sowie 66 IBU welche sich darauf freuen, auf eure Geschmacksnerven zu treffen.

 

Gelagertes 1628 Abteibier

von Lammsbräu

Das Abteibier war schon auf der 2013’er Braukunst Live dabei – man musste allerdings nett danach fragen. Dieses Jahr ist es wieder mit von der Partie, jedoch als gelagerte Version. Man darf gespannt sein, wie sich die Lagerzeit auf das Bier ausgewirkt hat. Des Weiteren wird es noch ein Spezialbier geben wobei man sich aber noch sehr bedeckt hält.

 

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit – sollte ich noch ein paar Infos kriegen, werde ich diese, sofern es sich lohnt, selbstverständlich erweitern.

4 Gedanken zu „Braukunst Live 2014 usoX Biertipps“

Schreibe einen Kommentar