Hanscraft & Co. Backbonesplitter

hanscraft_co_backbonesplitterFür die Insider der deutschen Craftbeer-Szene ist „Hanscraft“ kein Unbekannter, handelt es sich dabei um eine Marke von Christian-Hans Müller der u.a. bereits für sein Bayerisch Nizza oder das OARIS bekannt ist. Das Label wird genutzt, um „in die internationalen Bierstile“ einzusteigen was man mit dem Erstlingswert Backbonesplitter, einem India Pale Ale, nun geschafft hat und den ich euch heute vorstellen möchte. Los gehts.

Richtig hopfig-frisch riecht das klare, rötlich bis bernsteinfarbene Westcoast IPA. Es duftet intensiv nach Grapefruit und Zitronen sowie etwas subtiler nach tropischen Früchten – Passionsfrucht und Mango seien hier genannt. Einziger Kritikpunkt ist der Schaum, fällt der recht sparsam aus und hat auch keine allzu gut Standfestigkeit.

Der Antrunk beginnt extrem samtig-weich und wird von zitrusartigen Hopfenaromen begleitet. Dazu gesellt sich eine deutlich wahrnehmbare Bittere die durchaus zum Namen des Gebräus passt. Vom Malz sind nur Nuancen zu schmecken, es geht minimalst süßlich zu was auf eine hohe Endvergärung schließen lässt. Zum Abgang hin intensivieren sich die fruchtigen Hopfenaromen nochmals, Grapefruit und Aprikosen dominieren den Geschmackseindruck.

hanscraft_co_backbonesplitter_flascheMir persönlich fehlt hier etwas die Kohlensäure, wirkt das Bier zwar sehr weich aber es fehlt hinten raus ein wenig die Spritzigkeit. Sehr angenehm ist die wirklich lang anhaltende Hopfigkeit deren Fruchtnuancen bis zum letzten Schluck erhalten bleiben und das recht trockene – und damit durchaus stileche – Westcoast IPA sehr süffig wirken lassen.

Ich halte den Backbonesplitter für eines der derzeit besten, deutschen IPAs. Seine leichten Schwächen seien ihm größtenteils verziehen und so schrammt er ganz knapp an den fünf Sternen vorbei. Vier Sterne gehen nach Aschaffenburg – inklusive einem Eintrag in die Bestenliste!

IBU: 60

Stammwürze: 16,8%

Alkoholgehalt: 6,6%

(4/5)







Ein Gedanke zu „Hanscraft & Co. Backbonesplitter“

Schreibe einen Kommentar