Aktienbrauerei Vario Weizen – Variabel, aber nicht im Geschmack

Frisch vom letzten Einkauf ist nun das Fendt Vario-Weizen der Aktienbrauerei aus Kaufbeuren bei mir eingetroffen. Was einem direkt ins Auge sticht ist das ungewöhnliche Label – wer hat schließlich schon mal einen Traktor mitsamt dem Namen eines großen Traktorenbauers auf dem Etikett einer Bierflasche gesehen? Eine Besonderheit muss man hier jedoch gleich ansprechen: Es handelt sich bei diesem Bier nicht um ein reines Weißbier. Vielmehr sind hier Gersten- und Weizenmalz gemischt worden und ergeben zusammen dieses eher ungewöhnliche Bier.

Nach dem Öffnen strömt gleich ein hefig-süßer Geruch in meine Nase die mich ziemlich neugierig macht. Die Farbe erinnert ein wenig an das Schneider Weisse Original, ist jedoch etwas heller. Der hellweiße Schaum is gut aber leider etwas grobporig und seine Standfestigkeit eher mittelmäßig.

Nun wird es interessant. Es hat ein sehr malziges Aroma im Antrunk welches sich auch lang nach dem Genuß im Hals festsetzt. Begleitet wird er von einem milden Hopfenaroma und der Kohlensäure – letztere ist leider etwas zu ausgeprägt. Es wirkt sehr vollmundig und süffig. Ein leichtes Hefearoma rundet den Gesamteindruck ab. Sobald man sich an die Süße gewöhnt hat wird man außerdem von dem nun ausgeprägteren Hopfen überrascht. Das macht Spaß und das Glas ist sehr schnell leer.

Ein Klasse Bier aus Kaufbeuren – Vier Sterne gibts für das Fendt Vario-Weizen.

Gebraut nach dem bayerischen Reinheitsgebot.

Alkoholgehalt: 5,2% vol.

Stammwürze: 11,7%

3 Gedanken zu „Aktienbrauerei Vario Weizen – Variabel, aber nicht im Geschmack“

  1. „Eine Besonderheit muss man hier jedoch gleich ansprechen: Es handelt sich bei diesem Bier nicht um ein reines Weißbier. Vielmehr sind hier Gersten- und Weizenmalz gemischt worden und ergeben zusammen dieses eher ungewöhnliche Bier.“

    Na,hier ist ja ein Profi am Werk. Weißbier besteht IMMER aus einer Mischung aus Gersten-und Weizenmalz.

    Geschmacklich fand ich das Bier übrigens auch eher gewöhnlich.

  2. Servus

    Das ist natürlich absolut richtig und ich weiß gar nicht, wieso ich das geschrieben habe. Irgendwas war da besonders bei der Mischung…mal schauen…den Artikel werde ich da natürlich korrigieren.

    Merci

Schreibe einen Kommentar