Schneider Weisse TAP 5 Meine Hopfenweisse – Hopfenfeuerwerk

Wer glaubt, schon alles gesehen respektive getrunken zu haben was das bayerische Reinheitsgebot hergibt, der sollte mal einen Blick auf die „Meine Hopfenweisse“ von Schneider Weisse werfen. Es handelt sich hier um einen Weizendoppelbock mit ordentlich Feuer unter dem Kessel und einem nicht alltäglichen Geschmack.

Das Einschenken wird aufgrund der großen Schaumentwicklung ein wenig zur Geduldsprobe, aber bekanntermaßen will gut Ding ja Weile haben. Nach kurzer Wartezeit ist es geschafft und das wunderschöne, bernsteinfarbene Bier hat seinen Weg komplett ins Glas gefunden. Getoppt wird es von einer etwas grobporigen Schaumhaube. Neugierige werden es nach dem Öffnen der Flasche schon gemerkt haben aber spätestens jetzt wabert einem ein etwas eigenartiger Geruch entgegen: Grapefruit. Keine Angst, es handelt sich, wie schon gesagt, um das bayerische Reinheitsgebot weshalb sich in diesem Bier keinerleich Fruchtsäfte oder -aromen befinden können.

Der Antrunk kommt sehr malzig und fruchtig daher wobei man von dem eben erkannten Aroma nur noch Details schmecken kann die in eine eher zitronige Richtung gehen. Der Abgang gestaltet sich leicht bitter und hopfig, insgesamt sehr angenehm. Vom Alkoholgehalt merkt man hier so gut wie gar nichts. Der restliche Schaum hält sich im späteren Verlauf des Tests noch wacker auf dem Gerstensaft was einem auch nach der Eingewöhnungsphase noch sehr gut schmeckt. So allmählich kann man den frisch-fruchtigen, zitrusoiden Geschmack mit Hopfen in Verbindung bringen. Ich vermute, dass hier das sog. „Hopfenstopfen“ Anwendung fand. Dabei wird dem Bier während der Gährung noch Hopfen (Aromahopfen mit sehr wenig Alphasäure damit das Bier nicht zu bitter wird) zugegeben wodurch man den Geschmack des Bieres entscheident beeinflussen kann. Vermutlich so hat man hier für diese extrem fruchtige Note gesorgt welche zum Trinkgenuß stark beiträgt.

Das restliche Bier ist sehr schnell getrunken was auch durch die milde Kohlensäure begünstigt wird. Dieses Gebräu schmeckt außerordentlich gut! Ich empfehle das Bier nicht allzu kalt zu trinken da einem da sonst einige Geschmacksnuancen entgehen können. Die Braumeister von Schneider Weisse haben hier nichts anderes als die maximale Bewertung verdient weshalb ganze fünf Punkte nach Kelheim gehen.

Es sei noch gesagt, dass es recht schwierig ist an dieses Goldstück zu kommen weshalb ich empfehle,bei der Brauerei nach Bezugsquellen zu fragen. Ich selbst bin dank eines Tipps nach Fürstenfeldbruck gefahren und hab da das Regal gleich leergekauft. Wer jetzt neugierig auf dieses tolle Bier ist kann es hier bestellen.

Gebraut nach dem bayerischen Reinheitsgebot

Stammwürze: 18,5 %

Alkoholgehalt: 8,2%

(5/5)







12 Gedanken zu „Schneider Weisse TAP 5 Meine Hopfenweisse – Hopfenfeuerwerk“

  1. Stimme mit deiner Bewertung völlig überein!
    Wirklich echtes „Geschmacksfeuerwerk“ und dabei doch nicht aufdringlich.
    Gruß
    Florian

Schreibe einen Kommentar