Weißbräu Schwendl Don No 1 Impala

Zugegeben, der Don No 1 Impala vom Weißbräu Schwendl aus Tacherting ist nun keine Neuigkeit auf dem Bierspezialitäten-Markt, doch als er letztens bei meinem Getränkemarkt des Vertrauens auf dem Tresen stand, konnte ich einfach nicht Nein sagen. Daher freue ich mich drauf, euch heute diesen Weizen-Doppelbock zu präsentieren.

Das Bier hat, im Glas angekommen , eine sehr schön strahlende, orange Farbe sowie einen feinporigen und schneeweißen Schaum oben auf. Darunter wabert ein sehr fruchtiger Duft empor der einen sofort glauben läßt, das heimische Wohnzimmer verlassen zu haben und sich in mitten der Karibik zu befinden – exotisch, Ananas und Mango sind nur ein kleiner Teil der Noten die man bereits jetzt erkennen kann. Für den Verschluß mit Korken und Draht gibts Bonuspunkte.

Oha, wie kann ein so starkes Bier nur so mild sein? Der Antrunk ist deutlich malzig, doch bereits nach wenigen Augenblicken legt sich der Aromahopfen über die Zunge und bedeckt selbige mit einem Meer an Aromen. Die beim Duft angedeuteten Fruchtnuancen sind dabei nur ein Teil dessen, was sich nun auf den Geschmacksknopsen abspielt. Hier überwiegt die Maracuja welche von einer sehr bananigen Hefe begleitet wird – was für ein voller Geschmack! Erst zum Abgang hin kommen die Bitterstoffe durch die sich aber sehr stark im Zaum halten und mitsamt einem lang haltenden Grapefruitgeschmack für einen samtig-weichen Ausklang sorgen.

Die Kohlensäure muss man nicht ansprechen – selbige ist hier geradezu perfekt dosiert um den frischen Charakter zu unterstützen ohne dabei zu stark zu sein. Nach den Ersten paar Schluck stellt sich eine gute Süffigkeit ein und es fällt einem schwer, das Glas abzustellen. Wahnsinn! Gerade zum Schluß hin kommt die – sehr dezente – Süße etwas stärker zur Geltung und erinnert entfernt an frischen Waldhonig. Mir stellt sich jetzt nur noch die Frage, welche Hopfensorten hier zum Zuge gekommen sind. Dass Saphir dabei ist möchte ich auf jeden Fall mal wetten.

Ein wirklich tolles Bier und finde nichts was ich daran aussetzen kann – erg ospare ich mit weiteres Gerede und stelle fest: Fünf Sterne fürs Don No 1 Impala

Gebraut nach dem Reinheitsgebot.

Alkoholgehalt: 8%

(5/5)







Schreibe einen Kommentar