Camba Bavaria Paragraph 14

camba_bavaria_paragraph_14Ganz neu, ganz frisch und nur für kurze Zeit: Das Paragraph 14 der Camba Bavaria aus Truchtlaching. Die Besonderheit an diesem Pils ist, dass es nur einmal im Jahr mit frischem Doldenhopfen eingebraut wird und daher nur kurzzeitig erhältlich ist. Ich konnte mir schnell ein paar davon sichern und möchte euch dieses Bier heute vorstellen.

Optisch ist das auf jeden Fall schonmal ein Pils. Gelblich-orange in das leicht opale Bier in der Färbung und trägt ordentlich viel schneeweißen sowie feinporigen Schaum oben auf. Darunter duftet es stark nach frischem, würzig-grasigen Hopfen der einiges an Aromen wie beispielsweise etwa frisches Heu, Apfel und Limetten dabei hat.

Im Antrunk gibt sich das Paragraph 14 sehr weich und glatt. Erstmal dominiert ein sehr brotig sowie minimal nussig wirkendes aber nicht süßliches Malz bevor sich der Hopfen wirklich bemerkbar macht. Ist dieser aber erstmal angekommen, macht sich ein floral-würziger Geschmack auf der Zunge breit, Stachelbeere und Apfel sind schmeckbar und das ganze Bier wirkt auf einmal nicht mehr so malzlastig sondern eher ausgewogen und rund. Die Herbe spielt an diesem Punkt noch absolute keine Rolle, denn diese setzt erst im weiteren Trinkverlauf ein und bleibt dabei eher moderat.

camba_bavaria_paragraph_14_flascheKeine Blöße gibt sich das Pils in der B-Note – die Rezens ist angenehm, es prickelt ganz fein auf der Zunge aber man fühlt sich von der Kohlensäure nicht überfordert. Insgesamt wirkt das Frischhopfenbier sehr süffig und hat einen durchaus wahrnehmbaren Charakter, ich jedoch würde es mir noch etwas trockener wünschen da es mir hinten raus zu süß wird.

Würzig, hopfig, frisch und süffig – so präsentiert sich das Paragraph 14 und ist für mich definitiv vier Sterne wert. Meine Empfehlung: Holt es euch bevor es zu spät ist!

Stammwürze: 12,9%

Alkoholgehalt: 5,5%

(4/5)







Ein Gedanke zu „Camba Bavaria Paragraph 14“

Schreibe einen Kommentar