Aecht Schlenkerla Eiche

aecht_schlenkerla_eicheHeute möchte ich euch das Aecht Schlenkerla Eiche aus dem Hause der Brauerei Heller aus Bamberg präsentieren. Anders als beim „normalen“ Rauchbier aus gleichem Hause mit Buche wird bei diesem Doppelbock Eiche das Braumalz über Eichenfeuer geräuchert was zu einem weicheren und vielschichtigerem Aroma führen soll.  Da bin ich (als alter Rauchbier-Fan) jetzt aber mal richtig gespannt…

Das fuchsrote bis bernsteinfarbene, klare Bier macht mit seiner leicht beigen, sahnigen Schaumkrone eine sehr schöne Figur was, zusammen mit dem malzig-rauchigen sowie leicht torfigen Geruch, die Vorfreude auf dieses feine fränkische Gebräu nur noch steigert.

Im Antrunk gibt sich das Eiche sehr mild und erzeugt einen vollen Geschmackseindruck in dem sich eine gute Portion von Holz und Rauch befindet. Es geht, wie angekündigt, weitaus milder zu als beim Rauchmärzen zu was gerade für Neulinge in der Rauchbier-Ecke gut sein dürfte – und dennoch, das Raucharoma ist torfig, holzig und unterstreicht das leicht röstige Malz wirklich richtig gut. Zum Abgang hin kommt ein wenig Herbe durch die das ansonsten leicht ausufernde Raucharoma etwas in die Schranken weist und für einen geordnetes, glattes und sehr malzstarkes Finish sorgt.

Die Süffigkeit ist gleich von Beginn an sehr gut und steigert sich im Trinkverlauf noch weiter. Nicht ganz unschuldig daran ist das süße, leicht honigartige Malz sowie die niedrig dosierte Kohlensäure wodurch man quasi genötigt wird, das Bier zügig zu trinken. Anders als bei manch anderen Doppelböcken fällt dieser hier nicht schwer aus, er wirkt beiweilen wie ein etwas stärkeres Dunkles und so muss man höllisch aufpassen, dass man es nicht gleich übertreibt.

aecht_schlenkerla_eiche_flascheWenn ihr euch einen Rauchbier-Doppelbock vorstellen würdet, würde wohl in etwa genau dieses dabei rauskommen. Beim Aecht Schlenkerla Eiche handelt es sich um nahezu perfektes Bier bei dem ich nichts zu meckern finde weshalb es hierfür die Höstwertung von fünf Sternen gibt. Prost!

IBU: 40

Alkoholgehalt: 8%

(5/5)







Schreibe einen Kommentar