Samuel Smith Imperial Stout

samuel_smith_imperial_stoutVon der britischen Brauerei Samuel Smith aus Tadcaster in North Yorkshire stammt mein heutiges Testbier – ein Imperial Stout. Auch diese Brauerei schaut auf eine lange Brautradition zurück, begann Yorkshire’s älteste Brauerei bereits 1758 mit der Bierherstellung was sich doch hoffentlich in Geschmack und Qualität des heutigen Testkandidaten niederschlagen wird – legen wir los.

Im Geruch gibt sich das zäh wirkende Bier röstmalzig mit einer leicht süß-säuerlichen Note sowie einem Hauch Schokolade. Dazu passt auch die schwarze Färbung sowie der dunkelbraune, samtig feine Schaum welcher stabil auf dem Bier steht.

Der erste Schluck fällt malzgetragen aus, Röstaromen von Schokolade, Vanille, etwas Espresso und Rosinen bestimmen den primären Geschmackseindruck. Dazu gesellt sich eine moderate, weiche Herbe die ich von diesem Bier weitaus stärker in Erinnerung habe und welche erst im sehr langen Abgang intensiver rauskommt. Dort liegt das süßliche Bier recht schwer auf der Zunge und hinterlässt holzige und honigartige Aromen welche von einer leichten Säure flankiert werden.

samuel_smith_imperial_stout_flascheEs ist ein wenig schade, dass die Schokoladen- und Kaffeearomen nicht noch stärker rauskommen was man vor allem im weiteren Trinkverlauf vermisst, wirkt das Bier dort bisweilen etwas dünn. Dabei mag man gar nicht glauben, dass sich in diesem sehr vollmundigen Stout ganze 7 Volumenprozent Alkohol verstecken – davon merkt man absolut nichts und auch dank der sehr milden Kohlensäure ist dieser Stout sehr gut zu trinken.

Ich hatte den Imperial Stout von Samuel Smith noch aromatischer in Erinnerung, so reicht es aber „nur“ gerade noch für vier Sterne womit ich mit der Wertung von „Beerhunter“ Michael Jackson übereinstimme.

Wollt ihr das Bier mal selbst probieren? Hier könnt ihr es bestellen.

Alkoholgehalt: 7%

(4/5)







2 Gedanken zu „Samuel Smith Imperial Stout“

Schreibe einen Kommentar