Kreativbrauerei Kehrwieder Feuchter Traum 2014

kreativbrauerei_kehrwieder_feuchter_traum_2014Neues Jahr, neuer Traum. Wie schon im letzten Jahr hat die Kreativbrauerei Kehrwieder rund um Oliver Wesseloh zusammen mit dem Riedenburger Brauhaus den feuchten Traum mit erntefrischem, deutschem Bio Cascade-Hopfen eingebraut.  Auf dem Testtisch steht heute also ein hopfenbetontes Pale Ale – ich bin gespannt!

Exotisch-fruchtig nach Mango, Litschi und Grapefruit und frisch nach Hopfen duftet das leicht eingetrübte, bernsteinfarbene Bier. Der Schaum ist vorbildlich, üppig in der Menge und cremig in der Textur – ein wahrer Hingucker.

Feinmalzig und vollmundig kommt der Antrunk rüber, das Malz ist sehr weich und vom Geschmacklichen her leicht brotig-karamellig. Dabei bleibt die Süße im Malzbett sehr zurückhaltend, es dominieren die kernig-malzigen Aromen. Dazu mischt sich der frisch wirkende Hopfen und bringt Aromen von Grapefruit, Mango bis hin zu überreifen Erdbeeren auf die Zunge. Allmählich kommt auch die Herbe auf die sich gerade im Abgang manifestiert, hält sich allerdings arg in Grenzen und wirkt sehr mild abgestimmt.

kreativbrauerei_kehrwieder_feuchter_traum_2014_flascheHinten raus wird es etwas trockener, die Hopfenaromatik sorgt dabei für einen fruchtig-frischen Ausklang. Zu dem guten Geschmack kommt auch noch eine hervorragende Süffigkeit die dank perfekter Karbonisierung und dem vollen Malzbett dieses Bier sehr gut trinkbar macht.

Die deutsche Bio-Cascade Hopfen scheint mir eine willkommene Abwechslung zu sein, hebt sich dieses Bier doch ein wenig von dem kleinen Cascade-„Mainstream“ (wenn man ihn so nennen darf) ab. Bei mir gibts hierfür heute vier Sterne.

Stammwürze: 13,3%

Alkoholgehalt: 5,7%

(4/5)







Ein Gedanke zu „Kreativbrauerei Kehrwieder Feuchter Traum 2014“

Schreibe einen Kommentar