La Rulles Estivale

la_rulles_estivaleVon der Brasserie Artisanale de Rulles aus Rulles in Belgien kommt mein heutiger Testkandidat, das La Rulles Estivale. Seit 14 Jahren operiert die kleine Brauerei in dem belgischen Nest und hat, nebem diesem Bier, auch Triple, Blonde und co. im Angebot. Dieses Belgian Ale hier wurde mir vom Le petit Belge aus Wiesbaden zugeschickt – vielen Dank hierfür.

Gelblich bis bernsteinfarben und relativ klar zeigt sich das obergärige, belgische Bier im Glas. Dazu kommt ein recht stabiler, weißer und feinporiger Schaum der das, nach Kräutern und frischem Gras sowie Steinfrüchten duftende Bier, verziert.

Der erste Schluck fällt erwartungsgemäß sehr vollmundig aus. Leicht süßliches, trockenes Malz wechselt sich mit den grasig-frisch wirkenden Hopfen ab und sorgt somit für einen sehr frischen und schlanken Antrunk. Immer wieder erstaunlich, wie die Belgier in ihren Bieren einen so vollen und runden Eindruck erzeugen können, ohne einen schweren Malzkörper mitzubringen.

la_rulles_estivale_flaschePassend dazu auch der trockene, recht fruchtig wirkende Abgang. Etwas Apfel, Heu und mediterrane Kräuter wechseln sich mit einem honigartigen Eindruck ab – dabei geht es auch durchaus herb zu. Etwas negativ wirkt die allzu hohe Kohlensäure die einen das ansonsten recht süffige Bier eher langsam trinken lässt was, angesichts der Flaschengröße, nun nicht sein müsste.

Richtig lecker. Voll, rund aber dennoch nicht wirklich süß. Von mir gibt es hierfür gerne vier Sterne.

Alkoholgehalt: 5,2%

(4/5)







Ein Gedanke zu „La Rulles Estivale“

Schreibe einen Kommentar