BrauKunstKeller Imperial Stout Rum

braukunstkeller_imperial_stout_rumWas habe ich mich Ende letzten Jahres gefreut, als mich der Imperial Stout vom BrauKunstKeller aus dem hessischen Odenwald erreicht hat. Ein Jahr durfte das starke Bier in einem 16 Jahre alten Rumfass lagern bevor es dann endlich seinen Weg in die Flasche und damit auch auf die Zungen der Bierliebhaber schaffte. Neben Rum gibt es noch drei andere Varianten: Tequilla, Whisky und Bordeaux. Nun aber zum Test der Rum-Version.

Zur Aufmachung des Gebräus sag ich jetzt mal nichts – hier sprechen die Bilder für sich. Nachdem man die Flasche auf bekommen und der nachtschwarze, ölig wirkende Inhalt sich ins Glas bequemt hat, steigen auch schon die erwarteten Aromen in die Nase. Schokolade, Kaffee, Lakritze, etwas Holz und Alkohol seien hierbei genannt – sehr spannend!

Oh, was für ein milder Antrunk. Beinahe wie ein starker Rotwein läuft das Bier über die Zunge. Dort startet es ein kleines Feuerwerk von dunklen Röstaromen, Schokolade, Espresso, Lakritze, Melasse sowie auch etwas Rauch und Vanille sind schmeckbar während das viskose Bier sich nur sehr behäbig über die Geschmacknerven schiebt. Rosinen und Spuren von dunklen Früchten sind zum Abgang hin erkennbar, etwas Herbe kommt auf und lässt das schwere und auch etwas süß wirkende Bier bekömmlicher wirken.

braukunstkeller_imperial_stout_rum_flaschePuh, nach dem ersten Schluck muss man beinahe etwas durchschnaufen. Der Imperial Stout ist sehr komplex und dank der sehr niedrigen Karbonisierung hat man auch genügend Möglichkeiten, jeden Aspekt der wunderbar ausgewogenen Komposition zu erschmecken – weniger Kohlensäure dürfte es jedoch nicht sein. Recht bald merkt man auch den angenehm wärmenden Alkohol welcher mit dem weiterhin sehr präsenten Malz einher geht und dafür sorgt, dass man dieses durchaus starke Bier nicht zu schnell genießt (was auch viel zu schade dafür wäre).

Ein tolles Bier in sehr hübscher Aufmachung, mir fehlt geschmacklich bei aller Komplexität allerdings noch der letzte Kick. Dennoch hat man beim BrauKunstKeller ein tolles Bier entwickelt und dieses mit einem hohen Aufwand veredelt. Bei mir gibt es heute vier Sterne.

Alkoholgehalt: 11,7%

(4/5)







Ein Gedanke zu „BrauKunstKeller Imperial Stout Rum“

Schreibe einen Kommentar