Evil Twin Citra Sunshine Slacker

evil_twin_citra_sunshine_slackerDie nächsten Tage soll es ja richtig heiß werden, Zeit sich auf die Suche nach einem erfrischenden, aber nicht zu starken Bierbegleiter durch die kommende Woche zu machen. Als kleine Hilfestellung stelle ich euch heute das Citra Sunshine Slacker von Evil Twin vor. Aufmerksame Leser meines Blogs werden sicherlich schon festgestellt haben, dass die Biere von Brauer Jeppe Jarnit-Bjergsø bei mir einen hohen Stellenwert genießen – Qualität, Geschmack und nicht zuletzt der Preis haben da immer gepasst. Schauen wir mal, ob das bei diesem Session IPA genau so sein wird.

Gleich beim Einschenken fällt einer starker Duft nach Limonen und Aprikosen auf. Beim genauen „Hineinriechen“ bestätigt sich der Eindruck, wenngleich die frischen Zitrusnoten jetzt überwiegen. Die Optik passt auch, cremiger, weißer Schaum auf leicht trüben, orange- bis bernsteinfarbenen Bier.

Auf der Zunge gehts dann auch gleich richtig ab. Zitronen und Limetten satt, dazu ein ganz kleiner Hauch Grapefruit und Aprikosen – da ist definitiv nicht zu wenig Hopfen drin. Dem Namen nach zu urteilen – genaue Infos liegen mir leider nicht vor – würde ich von einem Single Hop IPA mit der Hopfensorte „Citra“ ausgehen. Das ist insofern interessant, neigt diese Sorten unter Umständen doch zu einem leicht käsigen Aroma – dies ist hier aber definitiv nicht der Fall. Gerade zum Abgang des jetzt recht bitterndes Bieres kommen die Fruchtnoten nochmal stärker zur Geltung und begleiten den etwas trockenen Abgang.

evil_twin_citra_sunshine_slacker_doseTrotz all dem Hopfen und der Tatsache, dass es sich vermutlich sogar nur um ein Schankbier handelt, ist der Körper erstaunlich vollmundig sowie ein klein wenig nachsüßend mit etwas Karamellaroma im Malz. Die Karbonisierung ist für dieses Sommerbier wirklich hervorragend, leicht spritzig passt es sehr gut zur der intensiven Fruchtigkeit. Bei diesem Körper und der Intensität können sich manch andere Sommer-Ales durchaus eine Scheibe abschneiden. Diese sind oftmals zwar noch etwas leichter, dafür fehlt es aber auch deutlich mehr an Aroma.

Das wird mein Sommerbier für 2015 – frisch-fruchtig aus der Dose mit intensivem Geschmack. Für mich sind das volle fünf Sterne sowie ein Eintrag in die Bestenliste. Cheers!

Alkoholgehalt: 4,5%

(5/5)







2 Gedanken zu „Evil Twin Citra Sunshine Slacker“

Schreibe einen Kommentar