Evil Twin Ashtray Heart

evil_twin_ashtray_heartIch freue mich, euch heute erneut ein Bier von Evil Twin vorstellen zu können. Zur Abwechslung gibt es von dem dänischen Gypsy-Brewer heute aber mal keine Hopfenbombe sondern mit dem Ashtray Heart ein Smoked Porter. Es ist schon erstaunlich, welche Qualität die Biere des „bösen Zwillings“ durch die Bank haben und wie sie geschmacklich immer ganz oben mit dabei sind. Ich will nichts vorweg nehmen, aber ich denke mal, es wird bei diesem Porter, welches bei der Two Roads Brewing Company gebraut wird, nichts anders sein.

In der Nase macht dieses schwarze, undurchsichtige Gebräu seinem Namen alle Ehre. Es riecht rauchig, nach Holzfeuer und Asche. Dazu kommt schwere, alkoholische Süße mit vereinzelten Röstaromen.

Anders als erwartet fällt das Bier im Geschmack nicht direkt mit muffig-schweren Raucharomen auf, mehr geht es in Richtung schwarzgeräuchertes mit stark holzig-aschiger Note. Das Malzbett darunter ist nur leicht süßlich und tendiert mehr in die trockene Ecke. Dazu kommt etwas Karamell sowie einiges an Röstaromen, Vanille und Kaffeebohnen stehen im Vordergrund. Dazu gesellt sich eine recht intensive Herbe die das komplexe Bier etwas abzurunden versucht – im Abgang gelingt dies dann sogar zum Teil.

evil_twin_ashtray_heart_flaschePuh, durchatmen. Dieses Porter ist definitiv nichts für schwache Gemüter, auch wenn das Raucharoma nicht von dem ansonsten vielzitierten „Schinkengeschmack“ dominiert wird, wird sich hier der ungeübte Genießer schwer tun. Mir, als jemand der es durchaus rauchig-torfig mag, sagt das Bier aber durchaus zu, kann es auch mit seiner angenehmen Kohlensäure und – trotz der Komplexität – vorhandenen Drinkability punkten.

Sicherlich nichts für jeden Tag, gerade im Winter kann ich mir dieses Smoked Porter aber sehr gut vorstellen. Von mir gibts heute vier Sterne.

Alkohlgehalt: 8,9%

(4/5)







Ein Gedanke zu „Evil Twin Ashtray Heart“

Schreibe einen Kommentar