Siren Caribbean Chocolate Cake

siren_caribbean_chocolate_cakeHeute freue ich mich darauf, euch den Koop-Sud Caribeean Chocolate Cake von Siren und Cigar City vorstellen zu dürfen. Es handelt sich dabei um ein Stout dem zudem allerlei guten Zutaten zu Teil wurden – so wurden dem Bier Kakaobohnen und Laktose beigefügt, zudem durfte es auf Zypressenholz reifen. Zudem wurde noch eine experimentelle Hopfensorte genutzt um das Gebräu noch weiter zu aromatisieren. Klingt also sehr spannend und schürt hohe Erwartungen – ob das Bier denen wohl gerecht werden kann…?

Erstmal die Optik: Ok, was soll ich sagen. Cremig-feiner, dunkelbrauner Schaum auf nachtschwarzen Bier – schick! In der Nase wird es dann hammerhart: Schokolade, Kaffee, Lakritze, Kokosnuss und auch etwas Holz – eine wahrliche Röstbombe.

Entsprechend fällt dann auch der erste Schluck aus. Das Bier gibt sich extrem samtig und bringt beim erstmaligen Zungenkontakt gleich eine Fülle von Röstaromen auf die selbige. Allen voran ist es dunkle Schokolade, die hier den Ton angibt. Dazu mischen sich Vanille, Lakritze, Kokosnuss, ein Hauch von getrocknete Pflaumen und Tabak. Gerade als man meint, man hätte den Geschmackstsunami hinter sich gebracht, taucht nochmal eine starke, vanillige Schokoladenwelle auf die auf die Geschmacksnerven hereinbricht und bis weit in den lang anhaltenden Abgang reicht. Dieser bittert auch gut, jedoch nicht übertrieben, nach und man muss erstmal ein wenig Inne halten um über das Geschmackserlebnis zu sinnieren.

siren_caribbean_chocolate_cake_flascheEs ist schier unglaublich, was die Brauer aus den Zutaten rausgeholt haben – dazu die perfekt passend Karbonisierung und das, gerade auch wegen dem Milchzucker (der von der Hefe nicht vergoren wird), samtig-weiche Malzbett mit recht hoher Süße. Dazu eine super Balance, welche nicht zuletzt ihr Schärplein zu der ungemeinen Süffigkeit beiträgt.

Puh, liest sich fast wie ein Werbetext, oder? Ich muss zugeben, das Bier haut mich um und wird den hohen Erwartungen mehr als gerecht. Einziger Wermutstropen: Es ist sehr schwer zu bekommen. Seis drum, das sind heute (schon wieder) fünf Sterne und ein Bestenlisteneintrag…und ich brauch jetzt erstmal ein Sauerstoffzelt. Prost!

Alkoholgehalt: 7,4%

(5/5)







Schreibe einen Kommentar