Beavertown Imperial Lord Smog Almighty

beavertown_lord_smog_almightyWer mich kennt, der weiß, dass mich auch 35 Grad und Schwüle nicht vom Genuß starker, schwerer Biere abhalten können – im Gegenteil. Daher freue ich mich darauf, euch heute das Imperial Lord Smog Almighty der Londoner Bierspezialisten von Beavertown vorstellen zu dürfen. Es handelt sich dabei um einen Imperial Smoked Porter mit zweistelligen Alkoholgehalt. Klingt lecker, oder?

Gefährlich rauchig und röstmalzig nach Kaffee und Karamell duftet das schwarze Bier, es hat sich dabei unter einem feinporigen, braunen Schaumhäubchen versteckt.

Langsam läuft das ölige Bier über die Zunge, der Geschmackseindruck ist erstmal überwältigend. Erst nach einem kurzen Moment vermag man die Aromen ein wenig zu sortieren – darunter natürlich ein ordentlich rauchiges Aroma welches ein wenig an Holz und Kohle erinnert. Dazu kommt eine durchaus starke Süße, Karamell, Melasse, etwas Kaffee und Milchschokolade sowie eine subtile Fruchtigkeit von reifen Pflaumen. Das alles wird von einer merkbaren, jedoch nicht störenden Herbe begleitet die das Bier gerade im Abgang gut abzurunden weiß.

beavertown_lord_smog_almighty_doseJa, das Bier ist wirklich ordentlich süß, für mich persönlich hätte es da bei der Bittere ruhig noch eine Schippe mehr sein können. Nichts desto trotz ist dieses Gebräu unfassbar, wenn nicht gar gefährlich süffig – erstaunlich, denn die nackten Fakten würden jetzt nicht darauf hindeuten. Zugegeben, man muss mit Rauchbieren schon etwas anfangen können, ansonsten erinnert das Gebräu wohl zu stark an Aschenbecher.

Eine starke Nummer, süffig, malzig und ordentlich smoked. Etwas zu süß und pappig, daher gibts heute vier Sterne. Prost.

IBU: 75

Alkoholgehalt: 11%

(4/5)







Schreibe einen Kommentar