Next Level Brewing Five o’clock

next_level_brewing_five_oclockFür den ersten Biertest des Jahres habe ich mir das Five o’clock von Next Level Brewing aus dem schönen Wien ausgesucht. Es handelt sich dabei um ein India Pale Ale dem zusätzlich Earl Grey Tee zugegeben wurde. Klingt spannend, oder? Tee als Beigabe zu herb-fruchtigen Ales ist nun nichts Neues, dennoch freue ich mich immer wieder darüber, wenn jemand ein derartiges IPA rausbringt – allein schon, weil ich Earl Grey Tee sehr schätze. Ob mich dieses Bier also überzeugen wird? Lest selbst.

Im Glas angekommen verströmt das bersteinfarbene bis rötliche, leicht trübe Bier einen frischen Geruch nach Zitronenzesten, Tee und Bergamotte. Der feinporig texturierte Schaum hat keine nennenswerte Fárbung und steht recht stabil auf dem herrlich duftenden Gebräu.

Oha, das ist ja richtig spannend. Gleich zu Beginn ist einiges an Fruchtaromen geboten, viel Orange mit etwas Mandarine, Zitrus und die zuvor schon angesprochene Bergamotte sind sofort und intensiv wahrnehmbar – Klasse. Dazu gesellt sich ein kräuterartiges bis würziges „Teeraroma“ sowie eine leichte Süße. Das Malz fällt dabei größtenteils unauffällig aus, kommt allerhöchstens mit einer leichten Getreidenote daher. Entsprechend dann auch der Abgang bei dem die aufkommende Herbe den Ton angibt – ein Umstand, der mir persönlich sehr zusagt.

next_level_brewing_five_oclock_flascheAlle Achtung, das Bier gefällt mir richtig gut. Auch die Trinkbarkeit fällt recht hoch aus, die Mischung aus Zitrusaromen und Tee ist hier sehr gut getroffen – auch, wenn es dem ein oder anderen vielleicht zu bitter (zumal die Herbe auch leicht kratzig ausfällt) erscheinen mag. An dem Eindruck ändert sich auch im Verlauf nichts – es bleibt stehts fruchtig-herb und intensiv im Geschmack.

Also Next Level Brewing hat mir mit dem Five o’clock einen tolles Einstieg ins Biertesterjahr beschert. Von mir gibts heute vier Sterne.

IBU: 55

Stammwürze: 14,5%

Alkoholgehalt: 5,7%

Das Bier wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

(4/5)







Schreibe einen Kommentar